Archiv der Kategorie: Goldschmuck

Schmuck mit schwarzen Diamanten

Schmuck mit schwarzen Diamanten

Schmuck mit schwarzen Diamanten wird immer beliebter!

Im Gegensatz zur Nachfrage im Jahr 2004 hat sich die Nachfrage nach Schmuck mit schwarzen Diamanten bis 2014 mehr als verdoppelt.
Warum werden schwarze Diamanten immer beliebter?
Als erstes dürfte hier der günstigere Anschaffungspreis stehen.
Für einen erschwinglichen Preis bekommt man einen 1.00 Karäter schwarzen Diamanten gefasst in einem Schmuckstück aus Gold.

Eine große Auswahl an Schmuck mit schwarzen Diamanten finden Sie hier:

http://www.juwelierhausabt.de/de/Schwarzes-Gold

schwarzer diamant
1.00 Karat schwarzer Diamant im Princessschliff
gefasst in einem schwarzen 585er Goldring
für nur 999.00 Euro inkl. MwSt.

schwarzer diamant
4.50 Karat schwarzer Diamant
gefasst in einem schwarzen 585er Goldring
für nur 4499.00 Euro inkl. MwSt.

ohrstecker mit schwarzen diamanten
3.00 Karat schwarze Diamanten
gefasst in schwarzen 585er Goldohrsteckern
für nur 1999.00 Euro inkl. MwSt.

Tennisarmband mit schwarzen Diamanten
21.50 Karat schwarze Diamanten
gefasst in einem Tennisarmband aus 585er schwarzem Gold
für nur 9999.00 Euro inkl. MwSt.

http://www.juwelierhausabt.de/de/Diamantringe/Farbige-Diamant-Ringe

Schmuck mit schwarzen Diamanten
1.00 Karat schwarzer Diamant im Princes-schliff
gefasst in einem 585er Gelbgoldring
für nur 999.00 Euro inkl. MwSt.

Schmuck mit schwarzen Diamanten
3.50 Karat schwarzer Diamant
gefasst in einem 585er Gelbgoldring
für nur 3499.00 Euro inkl. MwSt.

Wellenringe

Edel und raffiniert gearbeitete Wellenringe sind ein Hingucker.
Ob in Weißgold, Gelbgold oder Roségold, mit oder ohne Diamanten.

Die verspielte und doch edle Form der Wellenringe in Kombination mit hochwertigen Materialien wird gerade durch die asymetrische Formgebung interessant.
Durch die leichte Wulst am Rand, die erhöht ist und den Ring seitlich in eine andere Ebene hebt und der fast Mäanderartigkeit, also schlingernd zu bezeichnenden Form, ist der Ring in seinen Proportionen nicht mehr klassisch, und deshalb auch optisch sehr ansprechend.

Es ist eben genau diese kleine Art von „Unordnung“, die im Auge des Betrachters vorhanden sein muss, um sich immer klar darüber zu sein, dass Schönheit bzw. Harmonie die Unordnung hinter sich gelassen hat.

Wellenringe mit Diamanten

Auf der folgenden Abbildung sehen Sie massive Wellenringe aus ca. 25.00 Gramm 750er Weißgold, 750er Gelbgold und 750er Roségold mit insgesamt 0.80 Karat Diamanten.
Die Diamanten sind im Brillantschliff geschliffen, haben unterschiedliche Größen und sind inkrustiert in den Wellenringen eingefasst.
Klicken Sie auf das Bild um zum Angebot der abgebildeten Wellenringe zu gelangen.

 

 

Wellenringe

Weißgold

Weißgold ist für viele Menschen gegenüber Gelbgold die edlere Variation. Die Goldlegierung bei Weißgold kann sich aus Feingold, Palladium, Nickel, Silber und Kupfer zusammensetzen.
Kupfer wird jedoch für gewöhnlich nur bei Goldlegierungen benutzt, die einen Feingoldanteil von weniger als 59% aufweisen (585er Gold).

Durch die Beimischung von Palladium, Nickel und Silber entfärbt das gelbe Feingold und man erhält das sogenannte Weißgold.

 

Palladium-Weißgold

Es gibt auch reine Palladium-WG Legierungen, die für gewöhnlich für 750er Weißgold benutzt werden. Hier liegt der Feingoldanteil bei 75% und der Palladiumanteil bei 25%.
Es gibt diese Mischung jedoch auch mit einem geringen Teil Silber!

 

Silber-Weißgold

Bei der Legierung Silber-WG werden hauptsächlich Silber und Feingold miteinander gemischt. Diese Silber-Weißgoldlegierung gibt es in allen gängigen Legierungen wie 333er, 417er, 585er und 750er.

 

Aufgrund der unterschiedlichsten Mischungen bei Weißgoldlegierungen, kommt es auch zu unterschiedlichen Farbvariationen. Poliertes Weißgold wird für gewöhnlich zusätzlich rhodiniert. Durch die Rhodinierung erhält das WG eine glänzende Oberfläche und die eigentliche Farbe der Goldlegierung ist nicht mehr zu erkennen.

Rhodium ist ein hartes, silbrig-weißes Edelmetall. Es gehört zu der Gruppe der sogenannten Platinmetalle.
Rhodium ist korrosionsbeständig und abriebfest, da es härter als Gold und Silber ist. Man macht sich diese Eigenschaft zunutze, um nicht nur das Aussehen zu verbessern, sondern auch um die Härte und Abriebfestigkeit des eigentlichen Schmuckstückes zu erhöhen.
Schmuckstücke werden in einem Rhodium Bad getaucht und unter Zuhilfenahme von Strom mit einer Rhodium Schicht überzogen. Bei diesem Vorgang spricht man auch vom Galvanisieren oder Elektroplattieren.
Die Beschichtungsdicke für die Goldlegierung kann beim Galvanisieren durch die eingebrachte Zeit in das Rhodium Bad beeinflusst werden.

Auf der Abbildung sehen Sie ein Typisches Schmuckstück, welches aus einer WG-Legierung gefertigt wurde.

Hier handelt es sich um einen schmalen Memoire-Diamantring mit 1.00 Karat Diamanten.
Weißgold Diamantring

Wissenswertes:
Die ersten WG-Legierungen wurden im Jahre 1912/1913 in Pforzheim entwickelt.
Ziel war es, einen kostengünstigen und stempelfähigen Ersatz für Platinschmuck zu erschaffen, der anschließend unter den Namen Weißgold eingeführt und vermarktet wurde.

Dieses Diamantarmband ist aus 585er Weißgold gefertigt.

Weißgold Diamantarmband

 

Rotgold und Roségold

Die Goldlegierung bei Rotgold und Roségold setzt sich aus Feingold, Kupfer und Silber zusammen.

Die Farbe erhält das Rotgold und Roségold durch einen hohen Anteil an Kupfer, welcher prozentual höher ist als der Silberanteil.

Je mehr Kupfer in der Mischung vorhanden ist, desto kräftiger ist die Rotfärbung des Goldes.

Durch einen höheren Anteil Silber erhält man ein schönes Roségold.

 

Diese Abbildung zeigt einen Solitär Diamantring aus Roségold im Cathedral-Style.
Rotgold und Roségold

Dieser Solitär Diamantring ist handgefertigt aus 585er Roségold und versehen mit einem 0.50 Karat schweren Diamanten im runden Diamantschliff.
Der Diamant ist in einer Chatonfassung gefasst, sodass der Diamant in seiner vollen Größe sichtbar ist.
Der Diamant hat ein Steingewicht von 0.50 Karat und die Diamantfarbe I-J (getötes Weiß)
Klicken Sie auf die Abbildung um zum Angebot für diesen Solitär Diamantring zu gelangen.

Gold

Der Reinheitsgehalt von Gold wird in den meisten Ländern in Karat angegeben. Schmuckstücke werden entsprechend des Feingoldgehaltes mit der Abkürzung kt für Karat gestempelt. Nur in Deutschland, Österreich und in der Schweiz wird diese Kennzeichnung  in Promille angegeben. Ausgangspunkt bei der Promille-Angabe sind 1000 Gewichtsanteile, welches Pures Feingold mit 999.9 Promille-Anteilen Gold  bezeichnet.

So entspricht der Feingoldanteil bei einem Schmuckstück welches mit 585er gestempelt ist 58,5%.

 

Anhand der folgenden Auflistung sehen Sie,  welches Karatgewicht (Kt Stempel) der Deutschen Promille-Angabe bei Gold entspricht.

 

8 Karat             entspricht 333er

9 Karat             entspricht 375er

10 Karat           entspricht 417er

14 Karat           entspricht 585er

18 Karat           entspricht 750er

20 Karat           entspricht 833er

22 Karat           entspricht 916er

24 Karat           entspricht 999er

 

In Deutschland und Europa ist es gesetzlich geregelt, dass ein prozentualer Mindestanteil von Feingold in der gesamten Legierung eines Schmuckstücks verarbeitet sein muss.
Der Mindestanteil beträgt 33,3% und entspricht der Internationalen Bezeichnung 8 Karat.
In den Vereinigten Staaten darf ein Mindestanteil von 41,7% (10K) nicht unterschritten werden!

Einige Länder haben diese Mindestanforderungen nicht!

Achten Sie stets darauf, dass der Feingoldanteil beim Erwerb eines Schmuckstückes bei mindestens 33,3% liegt.

Was nutzt Ihnen ein „Ring“ mit einem Gewicht von ca. 30 Gramm, wenn der Feingoldgehalt z.B. nur 2% beträgt? Dieser Ring hätte einen Feingoldanteil von gerade einmal 0,6 Gramm!