Schlagwort-Archive: Diamantreinheit

Diamantreinheit

Die Diamantreinheit, im Englischen auch „Clarity“ ist ein wichtiger Punkt bei der Beurteilung von Diamanten und deren Wert. Die Reinheitsstuffen beschreiben in welchem Maße ein Diamant frei von Einschlüssen ist. Die Einschlüsse eines Diamanten können, kleine Kristalle, Hohlräume, Risse und andere Verunreinigungen sein. Die Reinheitsbeurteilung erfolgt unter einer 10-fachen Vergrößerung.
Wenn bei einer 10-fachen Vergrößerung keine der zuvor erwähnten Einschlüsse erkennbar sind, so spricht man von einem lupenreinen Diamanten.

International wird die Diamantreinheit wie folgt gekennzeichnet:

IF = Lupenrein
(Bei einer 10-fachen Vergrößerung sind keine Einschlüsse zu erkennen)

VVS1 und VVS2 = Winzige kleine Einschlüsse
(Sehr kleine Einschlüsse, die bei einer 10-fachen Vergrößerung nur sehr schwer zu erkennen sind)

VS1 und VS2 = Sehr kleine Einschlüsse
(Sehr kleine Einschlüsse, die bei einer 10-fachen Vergrößerung nicht allzu schwer zu erkennen sind)

SI1 und SI2 = Kleine Einschlüsse
(Kleine Einschlüsse, die bei einer 10-fachen Vergrößerung sehr leicht zu erkennen sind)

P1 (I1*)= Deutliche Einschlüsse
P2 (I2*)= Große Einschlüsse
P3 (I3*)= Grobe Einschlüsse
(P1, P2 und P3 auch Piké Diamanten genannt, haben größere oder zahlreiche kleinere Einschlüsse, die mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. Diese Einschlüsse beeinträchtigen die Brillanz des Diamanten leicht bis stark)

*Die Englische Bezeichnung für die Reinreiten Pikè lauten „Inclusion“ und werden mit I1, I2 und I3 deklariert.